Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

V | Im Portrait: Herbert Grassl

27. April | 19:30 - 21:00

Herbert Grassl (*1948)

„La simila pintura…“ für 5 Vokalstimmen, Akkordeon und zwei Schlagwerker: 1. Satz

Manuela Kerer(*1980)

Air des souffleuses für Flöte und Klarinette

Herbert Grassl

„Wie soll ich meine Seele halten…?“ nach einem Gedicht von Rainer Maria Rilke (UA)

Anton Webern(1883 – 1945)

Zwei Lieder op. 8 nach Gedichten von Rainer Maria Rilke

Herbert Grassl

Spielräume für Flügelhorn und Echostimmen

„La simila pintura…“ für 5 Vokalstimmen, Akkordeon und zwei Schlagwerker: 5. Satz

Andor Losonczy

Klavierstück 1969

Herbert Grassl

5 incontri für Akkordeon und Streichquartett

œnm . österreichisches ensemble für neue musik
Ensemble der Internationalen Paul Hofhaymer Gesellschaft
Anna Elisabeth Hempel, Sopran
Bernadette Furch, Alt
Musikalische Leitung: Oscar Jockel und Adrian Sit

Eine Kooperation von Aspekte Salzburg, Internationale Paul Hofhaymer Gesellschaft, ÖGZM (Österreichische Gesellschaft für zeitgenössische Musik), Unversität Mozarteum und œnm.

Der nächste Geburtstag, ein jugendlicher 70er: Herbert Grassl, ein großer Stiller, ganz Eigener der Musik der Gegenwart, längst in Salzburg daheim, wird mit Vokal- und Instrumentalmusik geehrt. Dazu kommen der „Klassiker“ Webern, der vor kurzem verstorbene Weggefährte Andor Losonczy und die junge Südtirolerin Manuela Kerer.

Herbert Grassl
Herbert Grassl

Details

Datum:
27. April
Zeit:
19:30 - 21:00
Veranstaltungkategorie:

Veranstalter

Aspekte Salzburg
E-Mail:
office@aspekte-salzburg.com
Webseite:
www.aspekte-salzburg.com

Veranstaltungsort

Solitär, Uni Mozarteum
Mirabellplatz 1
Salzburg, 5020 Österreich
+ Google Karte